Australien im Leih-4x4:
Abenteuer Canning Stock Route


 

 

Australien – das Traumland für Entdecker und Abenteurer. Die große Freiheit.

Wir befahren die legendärste Strecke durch Australiens Outback, die Canning Stock Route und bereisen abgelegene Schluchtenlandschaften der Kimberleys. Diese Route ist nur in einer Gruppe befahrbar. Zum Ausklang erkunden wir die Katherine Gorge und freuen uns über ein erfrischendes Bad  in einem kristallklaren Felsenpool im Litchfield National Park. Eine Verlängerung mit Besuch des Kakadu Nationalparks ist möglich.

Auf unserer Australien-Reise durch Western Australia und Northern Territory erleben wir das echte Outback, menschenleere Gebiete, unberührte Natur, eine reiche Tierwelt, unvergessliche Erlebnisse.
Nach spannende Strecken erwarten uns Abende am Lagerfeuer und Nächte unter einem grenzenlosen Sternenhimmel.

Am Lagerfeuer im Outback enstand vor vielen Jahren der Name für unser Reise-Unternehmen. Wir haben Australien für insgesamt 18 Monate bereist und haben das Herz an diesen magischen Kontinent verloren. Jetzt bieten wir diese besondere Reise an und zeigen Ihnen die Orte, die wir lieben gelernt haben und an denen Australien für Offroad-Fahrer am Schönsten ist.


Termin:

16.07. – 11.08.2018
15.07. – 10.08.2019

Anmeldeschluss: Die Mietwagenverfügbarkeit ist begrenzt, Anmeldung nur nach Verfügbarkeit möglich, das heißt, je füher, desto besser
 
Charakter:

Unsere Reise durch Australien bewegt sich wo immer möglich auf Pisten und Offroadstrecken. Es handelt sich ausdrücklich um eine Expeditionsreise, auf der wir vor allem auf der Canning Stock Route tagelang fern der Zivilisation im Outback unterwegs sein werden.

Tourverlauf und Highlights:

Ankunft in Perth ist am 16.07.2018. Wir übernachten zwei Mal in der pulsierenden Hafenstadt Fremantle mit ihren gut erhaltenen historischen Straßenzügen, geschäftigen Märkten und alten Pubs.

Am 18.07. übernehmen wir unsere Fahrzeuge und versorgen uns für die erste lange Etappe durch das Outback.

Canning Stock Route
Die Canning Stock Route ist eine alte Viehtriebsroute, die Anfang des 20. Jahrhunderts genutzt wurde, um Rinder von Halls Creek nach Süden zu treiben, für die Versorgung der Goldfelder. Sie verläuft über knapp 2000 km durch das australische Outback und durchquert dabei vier Halbwüstenregionen: Gibson Desert, Little Sandy, Great Sandy und Tanami Desert.
Heute ist die Canning Stock Route Australiens legendärste Strecke durch das Outback und ihre Befahrung ist ein Abenteuer, das nur in einer Gruppe und natürlich mit den entsprechenden Permits unternommen werden kann.

Wir fahren tagelang durch eine ursprüngliche, abwechslungsreiche Landschaft, fern der Zivilisation. Es gibt unterwegs keinerlei Versorgung. Für die Treibstoffversorgung lassen wir ein Spritdepot anlegen.

Wir bewegen uns entlang der alten Brunnenkette der Canning Stock Route. Unterwegs stoßen wir immer wieder auf historische Plätze aus den Anfangszeiten des Viehtriebes.
Uns erwarten zahlreiche Dünenüberquerungen, Emus, Kängurus, Kamele, Dingos, Warane und eine vielfältige Vogelwelt.  
Abends genießen wir wunderschöne Sonnenuntergänge und grillen Steaks auf dem Lagerfeuer unter dem Kreuz des Südens.

Wir befahren die Canning Stock Route umgekehrt zur historischen Richtung des Viehtriebs, von Wiluna nach Halls Creek.

Kimberleys
Die Kimberleys im Nordwesten Australiens ist eine der am dünnsten besiedelsten Regionen der Erde. Die Landschaft besteht aus einem zentralen Plateau, das von Flüssen durchschnitten ist, die spektakulär zerklüfteten Schluchten gebildet haben. Wir besuchen hier unter anderem die besonders beeindruckenden Bungle Bungles und die Mitchell Falls.  Dabei nutzen wir zum Teil die berühmte Gibb River Road, eine der schönsten Geländewagenstrecken Australiens.

Purnululu-National Park / Bungle Bungle Range
Die Bungle Bungle Range war bis 1983 ein gut gehütetes Geheimnis der Aborigines. Die Felsformationen gehören heute zum Purnululu-Nationalpark in den Kimberleys und sind Weltnaturerbe. Die orange-schwarz gestreiften Felsdome bestehen aus Sandstein und erinnern an gigantische Bienenkörbe.
Ein Rundflug mit einem Helikopter ist hier sehr empfehlenswert. Alternativ gibt es auch reizvolle Fußwege durch die zerklüfteten Schluchten.

Mitchell Falls
Die Mitchell Falls sind eine der Hauptattraktionen in den Kimberleys. Sie liegen sehr abgelegen und sind ausschließlich  mit dem Geländewagen erreichbar.
1932 mussten der deutsche Pilot Hans Bertram und sein Mechaniker Adolf Klausmann auf einem geplanten Rekordflug mit einer Junkers W33 hier in der Nähe notlanden. Sie irrten orientierungslos durch die Wildnis und verhungerten fast. Es war ein Kampf von 53 Tagen, bevor sie von Aborigines gefunden und gerettet wurden.
In mehreren Stufen donnert der Wasserfall vom Mitchell Plateau. Der Mitchell River National Park ist sehr abgelegen und wird von Regenwäldern, Palmen und Eukalyptusbäumen geprägt. In Felsenpools oberhalb der Wasserfälle kann gebadet werden. Es gibt die Möglichkeit, zu den Wasserfällen zu wandern oder einen Rundflug mit einem Hubschrauber zu machen.

Nitmiluk National Park und Katherine Gorge
Die etwa 12 km lange Katherine Gorge (Nitmiluk) ist ein imposantes Fluß-Schluchtensystem. Bis zu 100 m hat sich das Flusstal eingeschnitten. Steile rotbraune Felswände kontrastieren mit grünen Palmfarnen. Besonders interessant ist die Erkundung per Kanus, die hier gemietet werden können.

Litchfield National Park
Das Gebiet wurde erst Mitte der 80iger Jahre für den Tourismus erschlossen. Aus dem Plateaugebirge stürzen ganzjährig herrliche Wasserfälle in oasenartige Pools, in denen auch gebadet werden kann.

Darwin
In der tropischen Hauptstadt des Northern Territory endet unsere Reise. Unsere Mietwagen geben wir am 10.08. ab und haben den Rest des Tages Zeit, die Stadt zu erkunden.

Rückflug ab dem 11.08., eine Verlängerung der Geländewagenreise um 2 Tage ist möglich, um auch den Kakadu-Nationapark zu besuchen.

Ebenfalls ist es möglich, diese Reise mit dem 2. Teil unserer Australien-Tour zu verbinden, die von Darwin zum Cape York und nach Cairns führt.
Informationen dazu gibt es hier...

Preise:
2 Personen / 1 Fahrzeug: 7.990 €
Einzelfahrer und Zusatzpersonen auf Anfrage

Die Kostenkalkulation entspricht Stand November 2017. Wir behalten uns vor, Preiserhöhungen bei Mietwagen an den Kunden weiterzugeben

Unsere Leistungen:
Office:
  • Organisation der gesamten Reise
  • individuelle Einzelberatung während der Reisevorbereitungszeit
  • Beschaffung aller notwendigen Permits
  • Beratung für die Visa-Beschaffung
  • Optional: Hilfe bei Flugbuchungen
  • Service:
  • Reiseleitung durch ORK
  • Begleitfahrzeug von ORK
  • technische Hilfe
  • Hilfe bei allen Formalitäten
  • Hotels:
  • 3 Hotelübernachtungen mit Frühstück
  • Mietfahrzeug:
  • vollausgestatteter Toyota Landcruiser o. Toyota HiLux mit Dachzelt
  • Sonstiges:
  • Gebühren für Permits
  • alle Campinggebühren
  • Eintritte in Nationalparks
  • Sicherungsschein
  • nicht im Reisepreis enthalten:
  • Flüge und Flughafentransfers
  • Treibstoff
  • Versicherungen
  • Straßenbenutzungsgebühren
  • weitere Hotelübernachtungen
  • Verpflegung
  • weitere Eintrittsgelder und Ausflüge
  • Allgemeine Informationen zur Expedition Australien
    klimatische Bedingungen

    Wir sind im australischen Winter in der Trockenzeit unterwegs. Die Temperaturen auf unserer Reise können sich zwischen Nachtwerten um die 5° bis ca. 35° Tagestemperaturen bewegen.

    Gesundheit

    Sie sollten einen durchschnittlichen Gesundheitszustand haben und den - bisweilen hohen - Anforderungen einer solchen Expeditionsreise gewachsen sein.

    Ein ausreichender Sonnenschutz (inkl. Kopfbedeckung) ist unbedingt empfehlenswert. Gleiches gilt für knöchelhohe Schuhe bei Bushwalks und in den Camps.

    Bitte lassen Sie sich vorab von Ihrem Hausarzt „checken“. Der Arzt Ihres Vertrauens sollte Sie auch beim Ausrüsten Ihrer Reiseapotheke sowie über Impfungen beraten.
    Kompetente gebührenpflichtige Beratung zu Impfungen und Prophylaxe gibt auch
    der reisemedizinische Dienst des Tropeninstituts in Hamburg. Das Reisemedizinisches Zentrum können Sie telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 20:00 Uhr erreichen, Tel. 0900-1234-999 .
    Internet http://www.gesundes-reisen.de

    soziales Miteinander

    Eine solche Reise fordert von allen Teilnehmern eine große Portion Toleranz, Teamgeist und nicht zuletzt auch viel Humor. Wenn Sie sich auf die vielseitigen Begegnungen mit anderen Menschen freuen und auch offen für die eigenen Fehler und die Schwächen anderer Menschen sein können, werden Sie das Reisen im Team bestens bewältigen.
    Es handelt sich hierbei ausdrücklich um eine Expeditionsreise mit den entsprechenden Anforderungen an Teilnehmer und Fahrzeug. Ausgangspunkt und Endpunkt stehen fest. Dazwischen kann es auf der geplanten Route aus vielerlei Gründen zu Änderungen kommen. Der Zeitplan ist ohne Stress durchführbar. Ruhetage sind eingeplant.
    Unvorhergesehene Ereignisse wie Pannen oder klimatische Extrembedingungen sollten im Team gemeinsam bewältigt werden. Hilfsbereitschaft und gemeinsames Lösen von Problemen sind Grundvoraussetzung für das Miteinander auf einer langen Expeditionsreise. Die eingangs erwähnte Toleranz ist nicht nur ein Schlagwort.

    Versicherungen/Dokumente
  • Reisepass (gültig bis mindestens Ende April 2018 und 2 freien Seiten für Visa)
  • internationaler Führerschein
  • Wir empfehlen den Abschluss von:
  • Reiserücktrittversicherung
  • Auslandskrankenversicherung
  • Rückholflugversicherung
  •  

     

     
    Haben Sie Fragen zu der Australien-Reise? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine email. Wir beraten Sie gerne!
    © 2017-2025Off Road Kangaroo